Kurzinfo

In der Osteopathie wird der Patient in seiner Ganzheitlichkeit therapiert, wobei sowohl auf die Wechselbeziehung von Struktur und Funktion des Körpers, als auch auf die Stimulierung der Selbstheilungskräfte eingegangen wird. Das Ziel ist die Wiederherstellung und Erhaltung von Gesundheit in allen ihren Aspekten.

Wir bieten verschiedene Kursmodelle an:                                  Komplettausbildung ohne Vorkenntnisse (Modell I)                       Zusatzqualifikation innerhalb der                Tierphysiotherapieausbildung (Modell II)                                                 Zusatzqualifikation für ausgebildete Tierphysiotherapeuten (Modell III)

Informationszirkel

Für Informationen bitte mit dem Mauszeiger auf die Symbole gehen!

Voraussetzung

Mindestalter 18 J.

Ausbildungsort

Tierphysiothek Akademie (Praxisblöcke)

Theorie via Internet      (live webinare)

Beginn

Kursmodell I + III

ausgebucht

 

Studiendauer

10- 42 Monate   
(je nach Kursmodell)

Tierart

Hund und Katze

Lehrbausteine

Skript, Webinare, interaktives Lernprogramm und Praxisblöcke

Zertifiziert

BZT

Kosten

2100 – 5900€ (je nach Kursmodell;    s. Kostenübersicht)

 

“Die Gesundheit zu finden sollte das Anliegen eines Osteopathen sein – jeder kann die Krankheit finden.”

(A.T.Still-Begründer der Osteopathie)

Die Details der Ausbildung.....

Berufsbild

Die Osteopathie wurde von dem Arzt A. T. Still (1828-1917) entwickelt und 1874 erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Alle Prinzipien und Praktiken der Humanosteopathie können bei der Behandlung von Tieren angewandt werden. Allerdings bedarf es, entsprechend der Anatomie des jeweiligen Tieres, einer Modifikation der Techniken.

Als Tierosteopath arbeiten sie ausschließlich mit Ihren Händen, daher benötigen sie für die Ausübung dieses Berufes einen hoch entwickelten Tastsinn, und gute Handkoordination. Ein wichtiger Aspekt der Arbeit ist das Erfühlen der Probleme des Patienten, und bei Tieren, das lesen und interpretieren seiner nonverbalen Signale. Nach einer ausführlichen Erfassung und Bewertung der Probleme werden Sie eine Vielzahl von osteopathische Techniken zur Behandlung von verschiedenen Erkrankungen des Parietalsystems, Viszeralsystems, Craniosakralsystems und des Faszien- und Weichteilsystems anwenden. Bei der Osteopathie wird, anstatt sich auf die Stelle des Schmerzes oder der Dysfunktion zu fixieren, immer das Gesamtbild ausgewertet. Dies bedeutet, dass eine gute Kommunikation und enge Zusammenarbeit mit Fachleuten aus anderen Disziplinen (z.B. Tierärzten, Trainer), aber auch den Tierbesitzern, für einen Therapieerfolg bedeutsam sind. Sie werden oft mit Tierärzten und Tierkliniken zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass ein ganzheitlicher Ansatz genutzt wird.

Als Tierosteopath können Sie bei Tierärzten, Tierkliniken, Tierphysiotherapiepraxen arbeiten oder aber sich mit einer eigenen Praxis selbstständig machen. Da sie kaum Therapieequipment benötigen, bietet sich auch die Arbeit als mobiler Tierosteopath an.

Ausbildungsablauf

Komplettausbildung-ohne Vorkenntnisse 

Nach ihrer Anmeldung erhalten sie von uns das erste Skript als PDF. Der Zugang zu unseren internen Akademieseiten erfolgt 2 Wochen nach der Anmeldung, dort haben sie Zugriff auf weitere Skripte, interaktive Lernprogramme und die Möglichkeit ihre Webinare (Liveunterricht via Internet) zu buchen. Im theoretischen Unterricht von zuhause aus, lernen Sie alle für die Osteopathie relevanten Inhalte. Zur praktischen Umsetzung der gelernten Inhalte stehen Ihnen 3 Wochenendpraxisseminare ,,Lebendige Anatomie“ und ein Praxisblock für Palpation & Untersuchungsgänge zur Verfügung, bevor es dann an die Inhalte der Osteopathieblöcke geht. Diese finden im Anschluss an eine Zwischenprüfung statt, die Ihre anatomischen und palpatorischen Kenntnisse überprüft.

Zusatzqualifikation innerhalb der Tierphysiotherapieausbildung 

Der Ablauf ist identisch mit dem der Tierphysiotherapieausbildung, wird allerdings durch die speziellen Osteopathie-Lehrinhalte ergänzt. Die Osteopathieblöcke samt zugehöriger Theorie können nach dem gelben Block in den Lehrplan eingebaut werden.

Zusatzqualifikation für ausgebildete Tierphysiotherapeuten 

Nach ihrer Anmeldung erhalten sie von uns das Skript als PDF. Sie haben dann  2 Wochen nach der Anmeldung, die Möglichkeit an Webinaren (Liveunterricht via Internet) teilzunehmen. Im theoretischen Unterricht von zuhause aus, werden wichtige Inhalte aus Anatomie, Physiologie & Biomechanik aufgefrischt und vertieft, sowie die gesamte Theorie für die Osteopathie behandelt. So können Sie sich intensiv auf die 2 Praxisblöcke vorbereiten, während derer die Theorie in die Praxis umgesetzt wird.

Zertifizierung

Weder die Ausbildung zum Tierosteopath/in , noch die Ausübung des Berufes ist zur Zeit staatlich geregelt. Wir gehören dem Bundesverband Zertifizierter Tierphysiotherapeuten e.V. (BZT) an, deren Mitglieder und angeschlossene Schulen, in den Bereichen Tierphysiotherapie und Tierosteopathie, einer einheitlichen Prüfungsordnung auf höchstem Niveau unterworfen sind.

Ausbildungsablauf

Eigene Tiere:

Während der Praktikumswochen sind ihre Tiere willkommene „Patienten“ und können gerne mitgebracht werden. Eine vorherige telefonische Anmeldung ist nötig, damit nicht zu viele oder unverträgliche Tiere, unvorbereitet aufeinander treffen.

Verpflegung und Pausen:

Während der Praktikumsblöcke und Intensivkurse kümmern wir uns um ihre Verpflegung, so dass sie sich ganz aufs Lernen konzentrieren können. In den kurzen Pausen stellen wir kalte und heiße Getränke, sowie kleine Snacks für sie bereit. Während der einstündigen Mittagspause versorgt sie unser Caterer, der auch vegetarische Gerichte anbietet, mit einem Mittagessen. Besondere Wünsche müssten direkt mit dem Caterer geklärt werden. Für die Pausen steht auch ein überdachter Balkon mit Sitzgelegenheit und einer Raucherecke zur Verfügung.

Die Lehrinhalte.....

Die Praxisblöcke.....

Block Lilly

– Orientierung am Tier

– Palpation

– Untersuchungen

– Gangbilder

– Techniken der Physiotherapie


Termine: 21.-25.10.19

Block Aska

Osteopathische Behandlungstechniken

– Parietale Techniken

Untersuchung & Behandlung von

Gliedmaßen, Wirbelsäule, Kreuzregion

und Beckenregion


Termine: 14.-18.01.19 / 13.-17.01.20

Block Henry

Osteopathische Behandlungstechniken

– Faszien & Weichteiltechniken

– Viszerale Techniken (Magen, Kolon, etc.)

– Craniosacrale Therapie

 


Termine: 08.-12.04.19 / 22.-26.06.20

null

Ausbildungsbausteine

Die Lehrinhalte werden durch Skripte, Webinare, interaktive Lernprogramme, Praxisblöcke, Intensivkurse und Praktika vermittelt.
Details....

null

Kontakt & Anmeldung

Sie haben Interesse an unseren Kursen,
benötigen mehr Informationen, eine
persönliche Beratung oder wollen sie sich zu einem Kurs anmelden?
Wir würden uns freuen von ihnen zu hören!
Details....

null

Broschüren & Kalender

Hier finden Sie Broschüren über unsere
Akademie, die Ausbildungsprogramme, Kurskalender, Lehrpläne sowie eine Kostenübersicht für unsere Ausbildungen und Zusatzqualifikationen.
Details...

Menü
Dein Warenkorb
0